Schaukasten

Am nördlichen Eingang der Martinskirche befindet sich ein Schaukasten mit regelmäßig wechselnden Themen. Lassen Sie sich inspirieren und schauen Sie doch einfach mal vor Ort vorbei. Im Original und in Originalgröße wirken die Bilder und Texte noch intensiver.

Weihnachten

Jesus sagt, „Ihr seid das Licht der Welt“. Damit meint er uns. Wir sollen Licht für diese Welt sein und in der Dunkelheit leuchten. Wir sollen unser Licht nicht verstecken, sondern des einsetzen für diese Welt. Wir sollen Gutes tun, damit wir selbst andere auch zu einem Licht machen können. Das ganz große Licht ist Gott, zu ihm können wir immer kommen, er will uns mit seiner Gegenwart begegnen. Jetzt in der Weihnachtszeit können wir ausprobieren, wie es ist, Licht in der Welt zu sein.

Herbst

Dankbarkeit ist das Geheimnis eines glücklichen Lebens.

Wem es gelingt, sich über das zu freuen, was er hat, statt über das zu klagen, was er vermisst, ist gesegnet. Oft sind es dabei die kleinen Dinge, die unser Leben reich machen. Wer sich den Blick dafür behält und sich ein "Danke, lieber Gott" zur guten Gewohnheit werden lässt, wird Freude finden.

Sommer

Die Koffer sind gepackt, an die Papiere ist gedacht, nichts ist vergessen. Die Reise kann losgehen.
Dass alles gut gehe, darum bitten wir dich, Gott. Bewahre uns und alle anderen, die mit uns unterwegs sind, vor Unfall und Schaden. Schenke gutes Ankommen und gute Rückkehr.

Pfingsten

Jesus Christus, zündet das Feuer der Liebe in uns an. Wir sind als Christen dazu aufgerufen, diese Flamme weiterzugeben, dass dieses helle Licht die Dunkelheit der Welt vertreiben kann.

Ja, wir sind FEUER UND FLAMME FÜR JESUS!

Ostern

Die Schuld ist bezahlt!

Jesus hat unsere Notlage erkannt und ist gekommen, um an unserer Stelle zu bezahlen. Denn vor Gott haben wir kein akzeptables Zahlungsmittel zu bieten. Wir können unsere Schuld nicht durch Geld und eine gewisse Anzahl so genannter guter Werke ausgleichen. Darum ist Jesus gekommen und hat als der einzig Sündlose am Kreuz unsere Schuld bezahlt. Wer ihm vertraut, kann schuldenfrei zu Gott nach Hause kommen.