Kirche und Schule

Religionsunterricht

Die Kirchen sind im Sinne des Grundgesetzes und der Landesverfassung im Rahmen des staatlichen Schulsystems für den konfessionellen Religionsunterricht verantwortlich.  Im Bereich der Schulen besteht also eine „res mixta" zwischen Staat und Kirche: Der Staat ist für die Einrichtung und Ausstattung des ordentlichen Lehrfaches Religionsunterricht zuständig, die Kirchen tragen die inhaltliche und eine teilweise personelle (Pfarrer, Religionspädagogen, Diakone) Verantwortung.

Die kirchliche Zuständigkeit liegt beim jeweiligen Schuldekan

Darüber hinaus sind unsere Grund- und Hauptschulen „christliche Gemeinschaftsschulen.“ In allen Schularten finden regelmäßig Schul- und Schülergottesdienste statt. Adventsandachten, Feiern zum Kirchenjahr, Einkehrtage für Schülerinnen und Schüler – Kirche gestaltet in unterschiedlicher Ausprägung das Schulleben und die Schulgemeinschaft ganz wesentlich mit.