Corona Maßnahmen

Gottesdienste in der Martinskirche

Laut Erlass der Landesregierung dürfen seit dem 10. Mai wieder öffentliche Gottesdienste gefeiert werden. Der Oberkirchenrat hat dazu Hygienevorschriften erlassen, um eine Ansteckungsgefahr auszuschließen. So muss zum Beispiel ein Mindestabstand von zwei Metern eingehalten werden. Das Singen im Gottesdienst ist wieder erlaubt – allerdings muss eine Maske getragen werden. Diese Vorsichtsmaßnahme ist nötig, weil beim Singen mehr Aerosole verbreitet werden als beim Sprechen.

Unter diesen Vorgaben kann in der Martinskirche mit einer Höchstzahl von 95 Personen Gottesdienst gefeiert werden. Der Kirchengemeinderat hat beschlossen, bis auf Weiteres jeweils einen Gottesdienst um 9.30 Uhr und um 11 Uhr anzubieten, um möglichst vielen Gemeindegliedern den Kirchgang zu ermöglichen. Bitte kommen Sie zehn Minuten früher, da die Plätze zugewiesen werden müssen. Wir vertrauen darauf, dass trotz aller Einschränkungen die Verheißung Jesu gilt: „Wo zwei oder drei versammelt sind in meinem Namen, da bin ich mitten unter ihnen.“