• Meldungen aus der Landeskirche

  • „Jugendfreizeit hat unschätzbaren Wert“

    „Das, was Ihr hier macht, hat einen unschätzbaren Wert für die Gesellschaft.“ Dieses Fazit zog der baden-württembergische Minister für Soziales und Integration Manfred „Manne“ Lucha bei seinem Besuch der Freizeit „FreeStyle“ im Freizeitheim Kapf bei Egenhausen.

    mehr

  • „Wir wollen Leben fördern“

    Rund 3.000 Kinder leiden in Baden-Württemberg an einer lebensbegrenzenden Erkrankung. Davon sterben etwa 350 pro Jahr. Die Evangelische Landeskirche in Württemberg unterstützt das einzige Kinder- und Jugendhospiz im Land nun mit 900.000 Euro.

    mehr

  • Spenden für Brot für die Welt bleiben stabil

    Das evangelische Hilfswerk Brot für die Welt hat im vergangenen Jahr Spenden in Höhe von 8.358.860 Euro aus Württemberg erhalten. In dieser Summe sind alle Kollekten und Spenden aus der Region enthalten.

    mehr

  • Christen setzen auf Gewaltfreiheit

    Nigeria kommt nicht aus den Schlagzeilen: Der Terror der islamistischen Boko Haram und der Fulani-Nomaden kostet fast jeden Tag Menschenleben. Landesbischof July ist Anfang der Woche von einer Reise zu Partnerkirchen in Nigeria zurückgekehrt. Im Gespräch mit Marcus Mockler erklärt er, warum gewaltlose Kirchen dort besonders unter Druck stehen.

    mehr

  • Im niedergebrannten Dorf

    Boko Haram bedroht im Nordosten Nigerias nach wie vor die Bevölkerung. Einheimische Kirchenvertreter berichten Landesbischof July bei seinem Besuch vor Ort von Anschlägen vor allem auf christliche Dörfer. Später predigt July vor mehr als 2.000 Menschen.

    mehr

  • Clownsnase im Kirchenfenster

    Wie bringt man den Menschen ihre Kirche nahe? Nicole Huber hat dafür eine ganz eigene Methode. Als Clownin Friederika führt sie Interessierte durch Kirchen. Zum Beispiel in der Matthäuskirche in Backnang.

    mehr