Osterweg Station 6: Kreuzigung - für Kinder

Die Soldaten führen Jesus ab. Er muss selbst sein Kreuz tragen. So kommen sie zu dem Hügel Golgatha. Die Soldaten nageln Jesus ans Kreuz. Alle Jünger sind weggelaufen. Nur seine Mutter Maria ist da, und einer von den Jüngern, Johannes. Die führenden Priester verspotten Jesus. „Er soll doch vom Kreuz heruntersteigen! Dann glauben wir, dass er Gottes Sohn ist.“ Plötzlich wird es am hellen Tag finster. Jesus ruft: „Es ist alles vollbracht!“ Dann lässt er das Haupt sinken und stirbt. [aus „Das große Bibel-Bilderbuch“]

Kommt macht mit!

Sucht euch einen Stein aus! Fühlt er sich schwer in eurer Hand an? Manchmal ist euer Herz sicher auch schwer und traurig! Vielleicht ist bei euch auch schon einmal ein Haustier gestorben, die Großeltern waren krank oder ihr seid einfach traurig, weil ihr gerade nicht viele Freunde treffen dürft.
Mit dem Stein könnt ihr eure Sorgen und Ängste bei Jesus am Kreuz ablegen.
Wer danach noch Lust hat, kann testen wie stark seine Familie ist! Jesus hat das Kreuz alleine tragen müssen. Ihr versucht jedoch gemeinsam mit eurer Familie den Balken eine Runde zu tragen. Folgt der Linie und legt den Balken wieder an den Anfangsplatz zurück. Vielen Dank!

Die Stationen

  1. Abendmahl (Erwachsene / Kinder)
  2. Verrat (Erwachsene / Kinder)
  3. Gefangennahme (Erwachsene / Kinder)
  4. Verleugnung (Erwachsene / Kinder)
  5. Verurteilung (Erwachsene / Kinder)
  6. Kreuzigung (Erwachsene / Kinder)
  7. Tod/Trauer (Erwachsene / Kinder)
  8. Auferstehung (Erwachsene / Kinder)

Der Weg zum Nachlaufen

Hier können Sie sich den Weg auf Ihr Smartphone laden