Schaukasten

Am nördlichen Eingang der Martinskirche befindet sich ein Schaukasten mit regelmäßig wechselnden Themen. Lassen Sie sich inspirieren und schauen Sie doch einfach mal vor Ort vorbei. Im Original und in Originalgröße wirken die Bilder und Texte noch intensiver.

add_box Herbst

© LACERDA Lichtpauserei GmbH - www.lacerda.de

Was siehst du, wenn du dich morgens im Spiegel anschaust? Eine Person mit tiefen Falten, grauen Haaren oder vielen Pickeln? Vielleicht bist du nicht ein super Sportler oder ein genialer Musiker, hältst dich nicht für besonders begabt. Vergiss es nicht, du wurdest nach dem Bild Gottes geschaffen. Gott legt keinen Wert auf Äußerlichkeiten, sondern blickt in dein Herz, in das innerste Wesen von dir. Gebrauche deine Energie, deine Ideen und Eigenschaften um Gutes zu tun. Bete, dass Gott deine Augen öffnet, damit du erkennen kannst, wie wertvoll du bist und dass er dein Herz mit Zufriedenheit, Dankbarkeit und Liebe füllt, denn diese Eigenschaften machen dich vor Gott wirklich schön!

add_box Sommer

© LACERDA Lichtpauserei GmbH - www.lacerda.de

Seit dem Frühjahr 2020, durchleben wir „dunkle“ Zeiten, in denen wir die „NASE VOLL“ haben und uns fragen: Was passiert mit uns gerade? Warum nur? Alles gerät außer Kontrolle, die Menschen sind machtlos und „Zuschauer“ einer Virus, der die ganze Welt beherrscht.

Jedoch sollten wir nicht in Angst und Sorgen leben. Zeiten der Prüfung können unglaublich hilfreich für uns sein, wenn wir nicht davor weglaufen. Durch sie lernen wir, innerlich standhaft zu bleiben und geduldig zu werden. Gott in Zeiten der Not zu vertrauen, ist das Beste, was wir tun können. Auch wenn die Dinge nicht so laufen, wie wir uns das wünschen, brauchen wir uns nicht zu ärgern. Gott hat uns kein sorgenfreies Leben versprochen. Aber eines hat er uns zugesagt: Er wird uns niemals vergessen noch im Stich lassen (siehe Hebräer 13,5).

Was für ein Trost in schweren Zeiten! Gott liebt uns von ganzem Herzen. Er wacht über uns und er arbeitet hinter den Kulissen bereits daran, uns zu helfen (siehe Römer 8,38-39; Psalm 33,18).

add_box Pfingsten

© LACERDA Lichtpauserei GmbH - www.lacerda.de

In einem vertrauten Umfeld wie deinem ZUHAUSE, im Kreis deiner Familie und Freunde fühlst du dich wohl, geborgen und geliebt.

Wenn wir dem Heiligen Geist die Möglichkeit geben in unserem Zuhause zu wohnen und der zentrale Kern in unserem Leben zu werden, ihm vertrauen, dann  befinden wir uns mit ihm in einem geschützten, geliebten Raum. Zusammen mit einem treuen Begleiter, der uns nie alleine lässt und uns, egal wo wir sind, für immer begleitet.

add_box Ostern

© LACERDA Lichtpauserei GmbH - www.lacerda.de

Der Tod wird verdrängt und bleibt nach wie vor ein Tabuthema. Der Tod ist jedoch gegenwärtig. So sicher wie wir geboren sind, werden wir auch eines Tages sterben. Wenn wir darüber nachdenken, bleiben uns viele Fragen offen: Was ist wichtig im Leben? Was bleibt? Worauf können wir hoffen? Die Bibel sagt: Es bleiben GLAUBE, HOFFNUNG und LIEBE. Alle drei hat uns JESUS hinterlassen, ein großes Versprechen, ein Leben nach dem Tod, ein EWIGES LEBEN.

add_box Jahresbeginn

© LACERDA Lichtpauserei GmbH - www.lacerda.de

Wie verhalte ich mich zu meinem Mitmenschen im Alltag? Bin ich eine „Lichtgestalt“ für die anderen? Habe ich Verständnis für meinen Nächsten? Bin ich freundlich und hilfsbereit...
Öfter hinterlasse ich wohl einen „Schatten“ bei meinem Gegenüber.  Ich höre nicht zu, bin unfreundlich, ungeduldig, ungerecht...  Oft bin ich bin leider keine „Leuchte!“
Jesus jedoch traut es uns zu, ein „Lichtblick“ für anderen zu sein.
Ihr seid das Licht der Welt (Matthäus 5, 14)
Wer sich vom „LICHT GOTTES“ erleuchtet weiß, strahlt selber etwas aus, an dem die Welt seinen Glauben wahrnehmen kann. Also, auf was wartest du? „Mach mal dein LICHT an!“

add_box Weihnachten

© LACERDA Lichtpauserei GmbH - www.lacerda.de

An welchem Ort ist deine Seele wirklich zu Hause?
Mitten in all den Kämpfen unseres Lebens, in allem Stress, auch in aller Hetze des Alltags gibt es einen Ort, wo wir zu Hause sein dürfen und Frieden erfahren.
Nach Hause kommen ist wirklich etwas Schönes. Nach Hause kommen ist ein „save place“ – ein sicherer Ort. Der Ort, wo wir glücklich sind und uns rundum wohlfühlen.
Da wo es sich gut anfühlt, wo es vertraut ist, warm ist, da wo man sich geborgen fühlt,  das finden wir in Jesus Christus.
Vielleicht merkst du, du bist nicht zu Hause. Du bist überall, aber nicht an diesem Ort, wo du zu Hause bist. Dann geh den Weg. Jesus sagt: „Ich bin der Weg.“
Ps 5,12 Doch alle, die bei dir Zuflucht suchen, werden sich freuen. Ihr Jubel kennt keine Grenzen, denn bei dir sind sie geborgen. Ja, wer dich liebt, darf vor Freude jubeln!